Webhosting

Server-Hosting mit eigener BGP-Session

Wenn Sie als E-Mail-Versender arbeiten, ist die IP-Reputation dabei sehr wichtig. Andernfalls ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihre E-Mails als Spam behandelt werden und nicht den Empfänger erreichen werden.

Um eine ständig positive IP-Reputation zu haben und zu halten, gibt es keinen Weg um eigene IP-Netze herum. Allerdings ist dies nur mit hohem Aufwand und langer Bindung möglich.

Für Ihre eigenen IP-Netze und die Möglichkeit diese auch nutzen zu können, brauchen Sie dabei folgendes:

  • RIPE-Mitgliedschaft. Die RIPE ist die zentrale IP-Adress-Registrierstelle für Kontinentaleuropa sowie Teilen Westasiens und stellt Ihnen IP-Adressen zur Verfügung. Dies ist allerdings nur einer teuren Mitgliedschaft möglich. Ein vierstelliger Betrag ist jährlich hierbei fällig.
  • BGP-Session sowie Transit. Sobald Sie im Besitz von IP-Adressen sind, brauchen Sie nun einen Anschluss ans richtige Internet. Dies erfolgt über mindestens zwei Transit-Anbieter, die Ihnen gegen eine Mindestabnahme, eine redundante Internet-Anbindung stellt und Ihre Adressen ins Internet erreichbar macht.
  • Colocation bzw. eigene Server. Viele Rechenzentren bieten Ihnen zwar Transit als auch eine BGP-Session an. Leider ist das oftmals nur mit dem Anmieten eines ganzen Racks möglich und die Anschaffung eigener Server sind hierbei noch notwendig.

Read More